Übung macht den Meister

Das richtige Zusammenspiel von Pilot und Co-Pilot, der Umgang mit unterschiedlichen Messverfahren und das Gefühl fürs eigene Auto müssen trainiert werden. Genau das haben am Sonntag über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rallye- und Lichtschrankentraining gemacht.

Rallye-Anfänger und erfahrene Rallyeteilnehmer widmeten sich zunächst 2 Stunden Theorie, um direkt im Anschluss das Gelernte in der Praxis anzuwenden. Aufgaben von Fahrer und Beifahrer, die richtige Ausstattung sowie Tipps und Tricks für ein besseres Ergebnis bei einer Oldtimer-Rallye wurden vom Fachmann erklärt und mit eigenen Rallye-Erfahrungen ergänzt.

An zwei Lichtschranken wurde dann im eigenen Auto am Zusammenspiel im Cockpit gefeilt und die Technik verbessert. Wie sinnvoll ein solches Training ist zeigten die immensen Verbesserungen unserer Teilnehmer: dreimal wurde am Sonntagmittag eine glatte Null gefahren. Die drei „Volltreffer“ wurden entsprechend prämiert.
Jetzt kann die Klassik Tour Kronberg kommen, zumindest die Teilnehmer vom Sonntag sind bestens vorbereitet. Ein paar geheime Favoriten für die vorderen Plätze haben wir schon!