Jahresauftakt der relevantesten Fahrzeug-Auktionen in Scottsdale/Phoenix Arizona

Alle Jahre wieder startet Mitte Januar die Auktionssaison mit den führenden Auktionshäusern Bonhams, Gooding sowie RM/Sotheby’s in Scottsdale, Arizona. Auch in diesem Jahr waren vom 15. – 19. Januar 2020 die marktrelevanten Fahrzeuge sowie einmalige Raritäten vertreten, die zum Teil erstaunliche Preise erzielten.

Die Auktionen waren geprägt durch ein gutbesuchtes und kaufwilliges, internationales Publikum, was die Bedeutung für die Marktpreise auf diesen Veranstaltungen in Arizona unterstreicht. Entgegen der vermeintlich stagnierenden Oldtimer-Preise in Deutschland und Europa, kann davon im internationalen Vergleich keine Rede sein. Im Gegenteil: Hier bietet sich die Möglichkeit, nicht nur qualitativ hochwertige Fahrzeuge zu finden, sondern im Gegenzug auch sehr gute Verkaufspreise, bei überschaubaren Nebenkosten, zu erzielen. So wurden auf den drei Auktionen im Schnitt 90% der Oldtimer/Supersportwagen in einem Gesamtwert von über 90 Mio. USD veräußert. Zum Teil wurden neue Höchstpreise für die Fahrzeuge erzielt.

Hierzu einige Highlights (inkl. Aufgeld; gerundet):

–        1968 Ford Mustang, Steve McQueens Fahrzeug aus dem Film Bullitt, verkauft für USD 3,7 Mio.

–        1967 Ferrari 330 GTS verkauft für USD 1,7 Mio.

–        1971 Lamborghini Miura P400 SV verkauft für USD 1,4 Mio.

–        1955 Mercedes-Benz 300SL Flügeltürer verkauft für USD 1,3 Mio.

–        1930 Cadillac V-16 Sport Phaeton verkauft für USD 1,1 Mio.

–        2008 Bugatti Veyron 16.4 verkauft für USD 1,1 Mio.

–        2005 Porsche Carrera GT verkauft für USD 800 Tsd.

–        1932 Hispano-Suiza J12 Dual Cowl Phaeton verkauft für USD 2,4 Mio.

–        1948 Tucker 48 verkauft für USD 2,1 Mio.

Aber auch:

–        1992 Lancia Delta HF Integrale verkauft für USD 108 Tsd.

–        1979 Porsche 911 Turbo verkauft für USD 392 Tsd.

–        1966 Lamborghini 400 GT verkauft für USD 616 Tsd.

–        1976 Porsche 914/4 2.0 verkauft für USD 53 Tsd.

–        1961 Porsche 356B 1600S Cabriolet verkauft für USD 120 Tsd.

–        1958 Porsche 356A 1600S Cabriolet verkauft für USD 140 Tsd.

–        1960 Facel Vega HK500 verkauft für USD 213 Tsd.

–        1973 Porsche 911T verkauft für USD 151 Tsd.

–        1979 Porsche 911SC Targa verkauft für USD 123 Tsd.

–        1978 Mercedes-Benz 280SE verkauft für USD 78 Tsd.

–        1969 Alfa-Romeo 1750 Spider Veloce verkauft für USD 72 Tsd.

–        1966 Jaguar E-Type Serie 1 4.4 Liter verkauft für USD 199 Tsd.

–        1990 Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II verkauft für USD 437 Tsd.

Ein besonderes Highlight war ein „Aerodyne“ Einzelstück des ehemaligen Nissan Designers John Toom. Der Wagen, auf Jaguar XK140 Basis gebaut, hatte einen Schätzpreis von USD 125-150.000, und wurde für USD 280 Tsd. verkauft.

 

So weit unser kurzer Überblick zum Start des neuen Jahrzehnts. Die Sonne Arizonas hat gut getan und alles zusammen hat ganz viel Spass gemacht und noch mehr Lust auf die kommende Saison in Deutschland und Europa gemacht!

Schon für unsere Klassik Tour Kronberg 2020 und unserer Tour de Dolomiti im Mai 2020 angemeldet?

Hier geht’s direkt zur Anmeldung!

Das Team der Klassik Garage und des Vintage Lofts